Maria Sabina – Botin der heiligen Pilze

Maria Sabina – Botin der heiligen Pilze

Maria Sabina, die Botin der heiligen Pilze, war eine Schamanin und Heilerin aus dem mexikanischen Indianervolk der Mazateken. Sie lüftete in den fünfziger Jahren das Geheimnis der heiligen Pilze Mexikos.

Verfügbarkeit: Nicht vorrätig Artikelnummer: 42

Beschreibung

Maria Sabina, die Botin der heiligen Pilze, war eine Schamanin und Heilerin aus dem mexikanischen Indianervolk der Mazateken. Sie lüftete in den fünfziger Jahren das Geheimnis der heiligen Pilze Mexikos.
Im ersten Teil des Buches erzählt Maria Sabina ihre Lebensgeschichte. Sie berichtet von den geheimen Heilritualen, von ihrer Begegnung mit den Weissen und ihrem Heimatort Huautla im Bergland von Oaxaca.
Im zweiten Teil finden sich Artikel von Wissenschaftlern und Forschern.
Neben persönlichen Erinnerungen an die Schamanin werden indianische und moderne Pilzrituale vorgestellt. Neueste Erkenntnisse aus Mykologie, Chemie und Pharmakologie sowie Berichte über den Einsatz von Pilzwirkstoffen in der Psychotherapie runden dieses den Pilzen würdige Buch ab.

“Wir brauchen eine indexierte Übersetzung dieser grossartig erweiterten und überarbeiteten Version.”
MAPS, volume VII, number 3, summer 1997

Die limitierte und numerierte Sonderausgabe (500 Ex.) wurde zu Ehren Albert Hofmann zu seinem 90. Geburtstag am 11.1.1996 herausgegeben. Die Sonderausgabe enthält eine persönliche Widmung der Herausgeber.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreibe die erste Bewertung für „Maria Sabina – Botin der heiligen Pilze“