Streifzüge am Rande Midgards

Verfügbarkeit: Nicht vorrätig Artikelnummer: 616

Beschreibung

Was wir heute Natur nennen, nannten die germanischen Völker Midgard, Garten in der Mitte. Es ist der Wohnort für Menschen, Tiere, Pflanzen, Steine, Winde und Wasser.
Jenseits von Midgard ist Utgard, die Aussenwelt. Dort wohnen die Riesen, Alben, Totengeiser, Zwerge und oberhalb davon die Götter.
Zauberer – wir nennen sie heute Schamanen – waren die einzigen Menschen, die befähigt waren, ungestraft die Regionen Utgards zu bereisen. Nicht aus Neugierde oder zum Vergnügen reisten sie über die Grenzen des Alltags und des alltäglichen Bewusstseins hinaus, sondern zum Schutz der Gemeinschaft, zum Auffinden heilender Kräfte oder zur Abwehr dämonischer Einwirkungen.
Heute wissen wir wenig über Utgard und seine Bewohner. Wir hegen den Aberglauben, dass es sich dabei lediglich um subjektive Fantasie, Einbildungen, Halluzinationen oder Hirnstoffwechselstörung handelt. Die Naturvölker und unsere Ahnen lehren uns des Besseren. In diesem Buch erzählt Wolf-Dieter Storl von persönlichen Erlebnissen mit Wesen, die ihm am Rande Midgards begegneten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Schreibe die erste Bewertung für „Streifzüge am Rande Midgards“