DMT-Begegnungen. Psychedelische Realitäten und multidimensionale Wesen

DMT-Begegnungen. Psychedelische Realitäten und multidimensionale Wesen

Ist psychedelisches Erleben unter Einfluss von DMT real oder handelt es sich nur um Gehirnprojektionen? Kann die Wissenschaft die Authentizität von psychedelischen Entitäten akzeptieren?

Artikelnummer: 1968
Verfügbar ab: 15. März 2024
Merken

Beschreibung

Neben vielen beeindruckenden therapeutischen und spirituellen Entwicklungen wird in den letzten Jahren ein Phänomen besonders intensiv diskutiert: die Erfahrung mit Wesenheiten, die sich während des psychedelischen Erlebens offenbaren können. Diese Entitäten können von unterschiedlicher Art sein – von geheimnisvollen humanoiden Wesen bis hin zu furchteinflößenden Kreaturen, von schelmischen Narren bis hin zu mächtigen Gottheiten. Der DMT-Boom führte dazu, dass Zehntausende Menschen damit in Berührung gekommen sind. Viele Psychonauten beschreiben, dass sie diese Wesen wie auch die psychedelischen Erlebnisse als realer empfinden als ihr alltägliches Leben.

Ist psychedelisches Erleben unter Einfluss von DMT real oder handelt es sich nur um Gehirnprojektionen? Kann die Wissenschaft die Authentizität von psychedelischen Entitäten akzeptieren? Und wenn ja, wie erklärt sie sich die Existenz von im Alltagsbewusstsein nicht sichtbaren Realitätsebenen? Wetzky beleuchtet in diesem Band die Ontologie und Phänomenologie psychonautischer Erlebnisinhalte und beschreibt Erfahrungen mit dem Psychedelikum Dimethyltryptamin (N,N-DMT), einer körpereigenen wie auch in der Natur weit verbreiteten
Substanz.