Studiencannabis in der Schweiz

Cannabis-Blüte | CC-BY-NC-SA Dirk Netter

Studiencannabis in der Schweiz

Liste mit Sorten für Zürcher Modellprojekt

Die Stadt Zürich hat über ihre Webpräsenz eine Liste von Cannabis-Sorten veröffentlicht, die für das Modellprojekt der Cannabis-Abgabe in der Stadt verwendet werden. Die verschiedenen Marken, die von den professionellen Schweizer Großproduzenten Swissextract und Pure Production hergestellt werden, sind dort in einer Tabelle inklusive THC-Gehalt, dem Genotypen sowie dem THC-CBD-Verhältnis aufgeführt.

Zur Auswahl stehen dann Hasch und Blüten in Apotheken, Social Clubs und im DIZ (Drogeninformationszentrum). Dabei kommen Konsumenten relativ günstig weg: Die teuerste Sorte mit einem THC-Gehalt von 20 Prozent (Sour Pollen) kostet 9,60 CHF. Es gibt auch eine Liste derer Sorten, die erst ab Herbst 2023 verfügbar sind.

Die entsprechenden Behörden wollen damit ein Maximum an Sicherheit und Transparenz für das Modellprojekt gewährleisten.

www.stadt-zuerich.ch