Studienergebnisse: Menschenrechte und Drogenpolitik

Bild: zvg

Studienergebnisse: Menschenrechte und Drogenpolitik

Knowmad-Institut stellt Daten vor

Das Knowmad-Institut – ein progressiver Think Tank aus Europa – hat 2021 gemeinsam mit dem antiprohibitionistischen Verein LEAP Deutschland eine Umfrage zu Drogenpolitik und Menschenrechten in Deutschland durchgeführt. Um die Ergebnisse des Surveys, die jetzt vorliegen, anschaulicher zu gestalten, hat das Institut interaktive Grafiken zur Umfrage erstellt.

«Die Umfrage wurde hauptsächlich über soziale Medien durchgeführt, und 2070 Teilnehmer aus dem ganzen Land nahmen daran teil», schreiben die Autoren der Studie auf der Website.

Auf 51 anspruchsvoll designten Seiten sind beispielsweise interessante Details zu Konsumverhalten, dem Wissensstand rund um psychoaktive Substanzen und zum persönlichen Befinden der Befragten zu finden – so äußerten sich die Teilnehmenden unter anderem auch zu politischen Überzeugungen und religiösen Ausrichtungen.

Insgesamt wurden viele (sehr persönliche, auch nischige) Daten in Zusammenhang mit Cannabiskonsum abgefragt. «Da die Regulierung/Legalisierung von Cannabis ein aktuelles Thema ist, das viele Menschen mobilisiert, ist diese Umfrage Teil des Prozesses, in dem das Land derzeit nach dem besten Weg sucht, das Verbot des Cannabiskonsums zu beenden» (Quelle).

Die höchst interessanten Ergebnisse der Studie können auf der Webpräsenz des Knowmad-Instituts eingesehen werden.

Studie

Links

Knowmad Institute
LEAP Deutschland