× 40 Jahre Nachtschatten Verlag

Orales Cannabis: CBD verstärkt THC-Effekte

Assorted cannabis products, pills and cbd oil over medical prescription sheet - medical marijuana concept.

Orales Cannabis: CBD verstärkt THC-Effekte

Neue Studie erschienen

Im Allgemeinen wird gesagt und auch in der Fachliteratur behauptet, dass das Cannabinoid Cannabidiol (CBD) den psychoaktiven Effekten des delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) entgegenwirkt und diese abschwächt. Eine klinische Studie untersuchte, ob es akute pharmakokinetische oder pharmakodynamische Unterschiede zwischen der oralen Einnahme eines THC-dominierten Cannabisextrakts im Vergleich zu einem CBD-dominierten Extrakt der gleichen THC-Dosis (20 mg) gibt. Untersucht wurden gesunde Erwachsene, die nur selten Cannabis konsumieren, und zwar elf Männer und sieben Frauen mit einem Durchschnittsalter von 30 Jahren, die vor Beginn der Studie seit mindestens 30 Tagen kein Cannabis konsumiert hatten.

Die 18 Probanden nahmen an drei randomisierten ambulanten experimentellen Testsitzungen teil, die jeweils mindestens eine Woche auseinanderlagen. Es handelte sich bei der Untersuchung um eine randomisierte doppelblinde Crossover-Studie, die von Januar 2021 bis März 2022 an der Johns Hopkins University Behavioral Pharmacology Research Unit, Baltimore, MD, durchgeführt wurde.

Die Einnahme von 20 mg THC + 640 mg CBD führte zu stärkeren subjektiven Drogenwirkungen, einer stärkeren Beeinträchtigung der kognitiven und psychomotorischen Fähigkeiten und einem stärkeren Anstieg der Herzfrequenz im Vergleich zu 20 mg THC allein und Placebo (Brownies ohne Cannabinoide).

«Um die Wirkung auf verschiedene CYP-Enzyme zu messen, erhielten alle Teilnehmer 30 Minuten nach dem Brownie eine Einzeldosis aus fünf CYP-Substraten (100 mg Koffein/20 mg Omeprazol/25 mg Losartan/30 mg Dextromethorphan/2 mg Midazolam). Die Ergebnisse dieser »CYP-Vermessung« sind für die Beurteilung des Interaktionspotenzials von Cannabis wichtig», berichtet die Pharmazeutische Zeitung.

Im Ergebnis wurden also bei der gleichen THC-Dosis stärkere unerwünschte Wirkungen (im Sinne des medizinischen Cannabis) von einem CBD-dominierten Cannabisextrakt im Vergleich zu einem THC-dominierten Cannabisextrakt hervorgerufen. Dies widerspricht den gängigen Behauptungen, dass CBD die unerwünschten Wirkungen von THC abschwächt.

Studie:

Zamarripa CA, Spindle TR, Surujunarain R, et al. (2023), Assessment of Orally Administered Δ9-Tetrahydrocannabinol When Coadministered With Cannabidiol on Δ9-Tetrahydrocannabinol Pharmacokinetics and Pharmacodynamics in Healthy Adults: A Randomized Clinical Trial. JAMA Netw Open. 6(2): e2254752. doi: 10.1001/jamanetworkopen.2022.54752

Artikel der Pharmazeutischen Zeitung:

Rößler, Annette (2023), CBD verstärkt THC-Wirkung bei Cannabis-Keksen, Pharmazeutische Zeitung (online), www.pharmazeutische-zeitung.de/cbd-verstaerkt-thc-wirkung-bei-cannabis-keksen-138655/